Anleitung zum Furchtappellmarketing

Die Anleitung zu Marketingstrategien, auch Angstmarketing, finden Sie hier.
Es werden auch sehr schöne Beispiele vorgestellt: Das Prozedere erkennt man sehr gut bei Foodwatch und Greenpeace. Die Medien, besonders die ganz kritischen, fallen immer wieder darauf rein. 🙂
Also: Wenn man die Existenzgründung für eine einflussreiche Nichtregierungsorganisation N.G.O (Lobby-Truppe) plant, mit der man gut Geld verdienen kann,  ist diese Anleitung perfekt. Was fehlt ist das Sozialmarketing (Wutbürger Trump, Pegida) über das Internet via Facebook, Twitter und Google +. Das stelle ich mir aber einfacher vor wie vor 10 Jahren.