Fastenzeit

Diätwelle rollt wieder in der Fastenzeit.

Fasten, wie man es nicht machen sollte: Mit Diat-Pampe, heißt in Marketingdeutsch: Superfooood, Smooooti, Astronautennahrung, etc.
Neue Diät-Pampe selbst gemacht. Schlagen Sie den Herstellern von Diät-Pampe ein Schnippchen:
Bestellen sie sich in der Tierhandlung Ihres Vertrauens Schweinemastfutter, Preis  je kg ca. 1,50 € Zutatenliste finden Sie hier. Diät-Pampe
Hier liegen alle Komponenten in optimierter Form vor die Ihr Körper benötigt. Sie brauchen keine Nahrungsergänzungen zu sich zu nehmen! Vergleichen Sie die Zutatenliste mit anderen Diät-Pampen! Da der Geschmack, wie bei allen Diät-Pampen, aufgepeppt werden muss, nehmen Sie zur Geschmacksverbesserung Gewürze, wie Zimt, Vanille, Zitrone, Orange, Brühe. Oder machen Sie Bratlinge mit Hackfleisch-Gewürz.

 Also jetzt im Ernst:

Ein westfälischer Landwirt, Schweinemäster meines Vertrauens, nimmt an einer Pilotstudie teil. In dieser Studie wird Mastschweinen das o. g. Futter seit ca. 1 Jahr mit natürlichen Gewürzen wie z.B. Zimt, Kurkuma, Koriandersaat, etc. aufgepeppt. um die “Bio-Verfügbarkeit”  zu verbessern. Es scheint was dran zu sein. Warten wir mal ab. 😎

Meine Empfehlung zur Fastenzeit Reistag:

Einmal wöchentlich einen Reistag einlegen. Kochen Sie den Reis für den Tag vor. Etwa 200g Basmatireis müssten reichen. Auf 3 Portionen aufteilen. Gemüse nach Ihrer persönlichen Vorliebe dünsten oder als Pfannengemüse zubereiten. Verwenden Sie ruhig auch Tiefkühlgemüse. Nicht kalt essen! Wenig Salz verwenden, keine Brühen hinzugeben. Brühen erzeugen Hunger! Henkelmann mit zur Arbeit nehmen.

  • Wichtig: Der Jahreszeit angemessene Bekleidung tragen. Frieren ist das Ende aller Fasten-versuche. Keine Rohkost zu sich nehmen.

Wärmende Gewürze:

Curry Typ Madras

Unser Fasten-Kräutertee begleitet Sie über den Tag:

Fasten-Kräutertee

 Warum Schokolade gesund ist.