Bittere Aprikosenkerne

Bittere Aprikosenkerne so genanntes „Vitamin B17“

Mir ist völlig schleierhaft was doch die esoterischen Edelmenschen Ihren Kunden alles verkaufen: Was treibt diese Leute den Kunden Produkte zu verkaufen die eindeutig schädlich sind und Krebspatienten eine falsche Hoffnung vorgaukeln?
Ist das Geldgier oder sind es Überzeugungstäter?

Es werden Aprikosenkerne sogar mit Biozertifikat verkauft.

Da müssten doch schon die Bioverbandsfürsten Bioland, Demeter, etc schon eingreifen! Die machen sich mit solchen Praktiken noch unglaubwürdiger!

Besonders begeistert mich die unredliche Verkaufsmethode. ?

Die Aprikosenkerne sind in der EU, USA & Kanada zum menschlichen Verzehr nicht zugelassen. Um diesen Umstand zu umgehen werden Aprikosenkerne wie folgt ausgelobt:

  • Ungeschwefelt, ohne Konservierungsstoffe
  • Saatgut Achtung: Nicht für den Verzehr geeignet, Extra bittere Kerne
  • Ökologischer Landbau -EG-Kontrollsystem, DE-ÖKO-037-Kontrollstelle

Ist das nicht krank?
Damit geistert mal wieder ein neues Wundermittel durch Deutschland:
Bittere Aprikosenkerne werden in Naturkostläden, Reformhäusern und einschlägigen esoterischen Kreisen zur „Krebsvorsorge“ angebiedert.
Diese Therapie hilft eindeutig nicht bei Krebs, da Krebs eine vielschichtige Erkrankung ist.
Im Gegenteil: durch die Vergiftung des eigenen Körpers wird eine mögliche positive Behandlung gestört!
Leute lasst die Finger davon wech!
Quelle: Bundesamt für Risikoberwertung!
Wo bleibt Foodwatch??? Ach ja, es geht ja gegen die Edelmenschen und nicht gegen die bösen Konzerne. ?
Mehr Info hier